Hühner häkeln

Es sind noch ein paar Tage hin bis Ostern, in so mancher Wohnung wird jedoch schon mit dem Schmücken begonnen. Du hast weder Deko noch eine Idee, handarbeitest aber gern? Die Zeit reicht durchaus, um noch das eine oder andere hübsche Teil für Ostern zu häkeln. Hier sind ein paar Ideen für Dich:

Hühnchen für den Osterstrauß

In vielen Wohnzimmern steht schon Wochen vor Ostern ein bunter Strauß mit allerlei Behang und ausgepusteten Eiern. Diese Hühnchen kannst Du mit oder ohne Beine häkeln, an Deinen Osterstrauß hängen oder sitzend drapieren. Auch die Augen kannst Du gern weglassen oder später mit (Pluster-)Farben aufmalen. Du brauchst nur kleine Reste, am besten in verschiedenen Farben oder Farbtönen. So hast Du an einem Abend gleich eine ganze Hühnerschar fertig gehäkelt.

Sitzende Hühnchen häkeln für Ostern

Unzerbrechliche Eier für das Osternest

Ein Nest mit bunten Eiern ist eine schöne Osterdeko, egal ob es sich um echte (ausgepustete) bemalte Eier oder gehäkelte handelt. Die gehäkelten Eier haben einen eindeutigen Vorteil: sie sind nicht zerbrechlich und halten praktisch ewig. Du kannst sie einfarbig häkeln (und anschließend besticken) oder gleich mehrfarbig arbeiten. Die einfachste Variante entsteht aus buntem Garn. Verwende Sockenwolle oder meliertes Baumwollgarn und das Muster entseht ganz von allein. Mit zwei Farben zu häkeln ist auch eine Möglichkeit, dabei können die beiden Fäden durchaus unterschiedlich dick sein. Schnell gehäkelt sind diese Eier allemal. Mit einem (bunten) Faden kannst Du sie auch an den Osterstrauß hängen.

Bunte Vögel zum Aufhängen

Amigurumi wie diese bunten Vögel kann man immer gebrauchen, nicht nur für den Osterstrauß. Sie eignen sich ebenso als Taschenbaumler oder Schlüsselanhänger. Brauchst Du noch ein Mitbringsel für den Osterbrunch? Dann sind diese Vögel perfekt, denn sie liegen nicht gleich ein ganzes Jahr im Schrank, bis sie „mal wieder“ für einige Wochen Licht sehen und den nächsten Osterstrauß schmücken. Hast Du viele Reste? Dann wird die Entscheidung sicher schwierig – oder Du häkelst gleich eine ganze Vogelschar.

Bunte Häkelvögel

TIPP: Du kannst aus diesem Vogel ganz schnell ein kleines Küken machen: Körper und Flügel in gelb häkeln, Schnabel (eventuell etwas rundlicher = Entenküken) und Füße in orange.

Eine ganze Hühnerschar fürs Regal

Diese Hühner sind deutlich aufwendiger als die kleinen Hühnchen, aber trotzdem auch für Anfänger geeignet. Du kannst (bei gleicher Garn- und Nadelstärke) Hennen und Hähne in zwei verschiedenen Größen häkeln. Natürlich musst Du Dich nicht auf eine Garnstärke oder Art festlegen, Du hast also unzählige Möglichkeiten, Deinen Hühnerhof zu gestalten. Magst Du lieber Naturtöne oder möchtest Du eine bunte Hühnerschar häkeln? Egal, diese Hühner sind in (fast) allen Farben eine witzige Deko. Vielleicht häkelst Du noch ein paar (naturfarbene) Eier dazu?

Hast Du Dir die Anleitungen schon angesehen? Welche möchtest Du als erstes nacharbeiten?

Möchtest Du meinen Schreibstil erst kennenlernen, bevor Du Geld dafür ausgibst? Kann ich gut verstehen. Lad Dir einfach meine kostenlosen Häkel-Basics für Figuren herunter:

Möchtest Du regelmäßig über neue Blogartikel und Handarbeitsanleitungen informiert werden? Dann abonniere doch einfach meinen Newsletter:

Von Nissebarn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner