In meiner Familie gibt es einige Treckerfans. Einem von ihnen wollte ich eine kleine Freude machen, also habe ich angefangen einen Trecker zu häkeln. Einen Minitrecker um genau zu sein, mit feinem Filetgarn Stärke 10, also richtig fummelig. Es sollte ein Schlüsselanhänger zur Konfirmation werden. Bewegliche Räder sollte der Traktor auch haben, versteht sich von selbst.

Bevor der Trecker fertig war, kam es zufällig zu einem „Fachgespräch“. Woran erkenne ich die unterschiedlichen Marken und welche Farbe müssen die Felgen haben? Ehrlich gesagt, darüber hatte ich gar nicht nachgedacht, ich wollte einfach Farben nehmen, die mir gefallen, beziehungsweise, die ich noch im Häkelkorb hatte. Also musste schnell umdisponiert werden, wäre ja peinlich, einen „falschen“ Traktor zu häkeln.

Wie gut, dass ich mit dem Häkeln der Räder noch gar nicht begonnen hatte. Der Traktor selbst war grün, das Dach auch. (War mir noch gar nicht aufgefallen, dass das Dach oft eine andere Farbe hat.) Laut Bildersuche im Internet sollten rote Felgen passen. Glücklicherweise hatte ich sogar den „richtigen“ Farbton in meinem Fundus. Es dauerte dann auch nicht allzu lange, bis der kleine Trecker fertig war. In weiser Voraussicht hab ich mir beim Häkeln gleich Notizen über die einzelnen Arbeitsschritte gemacht.

Mit dem Ergebnis war ich recht zufrieden, erst recht, als der Empfänger die „richtige“ Farbwahl der Felgen lobte. Er konnte daraus sogar auf eine Marke schließen, 😉 Ihr auch?

Erster Versuch, einen Traktor als Schlüsselanhänger zu häkeln

Nur einige Wochen später wurden wir im Urlaub zu einem Abendessen bei Freunden eingeladen, auch Treckerfans. Was lag näher, als einen Traktor als Gastgeschenk zu häkeln? Garn und Nadeln hatte ja dabei, einen Schlüsselring allerdings nicht. Diesen in einer fremden Stadt zu besorgen, war tatsächlich die größte Herausforderung. Für ein Fotos hatte ich nicht mehr viel Zeit, der Traktor war erst kurz vor dem Besuch fertig:

Variante in Rot

Weil die beiden Trecker so gut ankamen, habe ich mich entschlossen, die Anleitung zu veröffentlichen, allerdings habe ich dafür ein „normales“ Baumwollgarn verwendet. Es ist ein Blauer Häkeltrecker geworden. Die Anleitung findet Ihr in meinem Crazypatterns-Shop.

Von Nissebarn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner