Klude ist das dänische Wort für „Lumpen“, „Tücher“, und auch „(Wasch-)Lappen“. Auf Deutsch werden dänische Spültücher auch gern „Spülis“ genannt. Die vielseitig verwendbaren Tücher können gestrickt oder gehäkelt werden. Je nach Verwendungszweck kannst Du sie fester oder weicher, dicker oder dünner arbeiten. Auch die Größe lässt sich beliebig variieren, vom kleinen Waschlappen bis hin zum Handtuch.

Welches Material eignet sich für dänische Spültücher und Waschlappen?

Aus hygienischen Gründen solltest Du dänische Spültücher aus Garn arbeiten, das sich mit hohen Temperaturen (mindestens 60 °C) waschen lässt, also aus Baumwollgarn. Am besten siehst Du Dir die Pflegeempfehlungen auf der Banderole an. Oft wird dort die Wäsche bei 30 °C oder 40 °C empfohlen. Auch dieses Garn kannst Du verwenden und mit 60 °C waschen, aber die Farben bleichen unter Umständen leichter aus. Außerdem kann das Tuch auch etwas mehr einlaufen.

Wie mache ich meine eigenen Spülis?

Egal, ob Du lieber strickst oder häkelst, die Tücher lassen sich mit beiden Techniken relativ schnell anfertigen. Du brauchst nur ein Knäuel Baumwollgarn, die passenden Häkel- oder Stricknadeln und vielleicht noch eine Anleitung.

Je dünner Dein Garn ist, desto „feiner“ werden die Tücher, mit einer dicken Nadel gearbeitet sind sie besonders weich. Generell fühlt sich Gestricktes weicher an als etwas Gehäkeltes. Überleg Dir also schon vor dem Beginn Deiner Arbeit, wofür die Tücher verwendet werden sollen. Einen Babywaschlappen würd ich zum Beispiel mit dünnem Baumwollgarn stricken, einen Putzlappen eher aus dickem Garn häkeln.

Möchtest Du Deine Tücher für verschiedene Bereiche im Haushalt nutzen, dann solltest Du sie unbedingt deutlich kennzeichnen. Dafür hast du mehrere Alternativen:

  • Jeder Bereich hat seine eigene Farbe oder Farbpalette, zum Beispiel blau für das Bad, gelb für die Küche, grün für die Körperpflege
  • Jeder Bereich bekommt ein eigenes Muster, z.B. kleine oder große Karos, Rauten- oder Webmuster
  • Die Lappen für den einen Bereich häkelst du, die für den anderen Bereich strickst Du
  • Natürlich kannst du auch jedem Familienmitglied eine eigene Farbe gönnen, vielleicht jeweils die Lieblingsfarbe

Einfache Anleitungen für Anfänger

Es gibt zahlreiche Anleitungen für Spültücher aller Art, auch ich habe einige geschrieben. Du findest sie in meinem Shop bei Crazypatterns. Vielleicht hast Du gerade erst mit dem Häkeln oder Stricken begonnen, auch dann kannst Du Deine eigenen Spülis herstellen. Das gestrickte Tuch ist besonders weich und eignet sich sogar für zarte Babyhaut. Hier ist die Anleitung für ein ganz einfaches gestricktes Tuch:

Einfaches Stricktuch

Material: Du brauchst für dieses Tuch ein Knäuel dünne Baumwolle (Lauflänge 170 m/50 g) und ein paar Stricknadeln der Stärke 2 bis 2,5 mm (wenn Du eher locker strickst) beziehungsweise 3 mm (wenn Du sehr fest strickst), sowie eine Häkelnadel der Stärke 2,5 oder 3 mm.

Was Du können solltest:

  • Maschen anschlagen und abketten
  • rechte Maschen stricken
  • für den Aufhänger: Luftmaschen (und feste Masche) häkeln

Hast Du noch nie gestrickt (oder gehäkelt), dann sieh Dir entsprechende Videos bei YouTube an.

Anleitung:

Schlag 75 Maschen an und stricke das komplette Tuch kraus rechts (Hin- und Rückreihe nur rechte Maschen). Wenn das Tuch quadratisch ist, dann kettest Du alle Maschen ab. Schneide den Faden nicht ab, sondern nimm die letzte Masche auf eine Häkelnadel. Häkle den Aufhänger aus Luftmaschen, so lang wie Du ihn haben möchtest. Zum Schluss häkelst Du noch eine feste Masche in das Tuch, um den Aufhänger zu befestigen. Alternativ kannst Du ihn auch annähen.

Anleitung 2:

Wenn Du schon rechte und linke Maschen stricken kannst, dann arbeite Dein Tuch mit einem Rand in Perlmuster. Die ausführliche Anleitung findest Du (kostenpflichtig und mit „integriertem“ Aufhänger) in meinem Shop, die Kurzanleitung ist hier:

Schlage 75 Maschen an und arbeite 5 Reihen im Perlmuster. Strick dann das Perlmuster über die ersten und letzten 5 Maschen jeder Reihe weiter, den mittleren Teil strickst Du dagegen kraus rechts. Wenn das Mittelteil quadratisch ist, dann wechselst Du über die komplette Breite wieder auf das Perlmuster. Nach 5 Reihen Perlmuster kettest Du alle Maschen ab und häkelst den Aufhänger.

Kraus rechts gestricktes Spültuch mit Perlmusterrand

Das war doch gar nicht so schwer, oder? Wenn Du auf den Geschmack gekommen bist, dann sieh Dir gern weitere Anleitungen von mir an!

Möchtest Du regelmäßig über neue Blogartikel und Handarbeitsanleitungen informiert werden? Dann abonniere doch einfach meinen Newsletter:

Von Nissebarn

3 Gedanke zu “Gestrickte Klude (dänische Spültücher)”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner