Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Amigurumi-Contest: wie wird die Teilnahme erfolgreich?

Schon seit vielen Jahren gibt es bei amigurumi.com einen Designcontest. Es geht darum, ein oder mehrere Amigurumi zu einem bestimmten Thema zu entwerfen und zu häkeln. Seit ich das entdeckt habe, wollte ich gern bei diesem Contest mitmachen. Aber entweder fehlte mir die nötige Zeit oder das Thema war nicht so ganz meins. In diesem Jahr ist es mir zum ersten Mal gelungen, ein paar Anleitungen einzureichen. Zwar war auch diesmal die Zeit ziemlich knapp, aber dafür gefiel mir das Thema ausnehmend gut. Es ging nämlich um vom Aussterben bedrohte Tiere.

Worin liegt der Reiz eines Contests?

Es gibt aus meiner Sicht mindestens drei Gründe, an einem Designcontest teilzunehmen:

  • Interessantes Thema
  • Spannende Preise
  • Möglichkeit sichtbar zu werden/sich oder seine Produkte zu zeigen

Nicht uninteressant ist auch der Aspekt, Feedback (= Stimmen oder Votes) von einer großen Anzahl potenzieller Interessenten zu bekommen. Dazu muss die der eigene Entwurf nicht unbedingt unter den Gewinnern sein, es ist schon angenehm, nicht gerade den allerletzten Platz zu belegen 😉

Möchtest Du auch einmal an einem Contest teilnehmen, dann habe ich hier ein paar Tipps für Dich:

Interessantes Thema

Die Konkurrenz bei diesem (und sicher jedem anderen) Contest ist groß. Wenn Dich das aktuelle Thema wenig interessiert, dann wird es wirklich schwierig, eine gute Platzierung zu erreichen oder auch nur einen guten Entwurf einzureichen. Bei einem interessanten Thema fangen die Ideen dagegen schon beim ersten Lesen nur so an zu sprudeln. Stell Dir bei Deinen Überlegungen folgende Fragen:

  • Für wen möchte ich entwerfen? Anfänger oder Fortgeschrittene?
  • Was schaffe ich in der zur Verfügung stehenden Zeit? Nur ein einfaches Produkt, mit vielleicht geringen Gewinnchancen oder einen richtig coolen komplizierten Entwurf?
  • Konzentriere ich mich auf einen Entwurf oder möchte ich mehrere einreichen?
  • Und ganz wichtig: Habe ich vielleicht schon einen fertigen Entwurf, den ich sofort einreichen könnte?

Spannende Preise?

Je attraktiver die Preise, desto größer die Konkurrenz. Ist ja irgendwie klar, oder? Mach Dir vor der Teilnahme klar, was Du damit erreichen willst. Selbst wenn die ausgelobten Preise Dich weniger interessieren, kannst Du Deine Entwürfe einer breiten Öffentlichkeit zeigen. Mein Ziel war zum Beispiel, mit mindestens einem Entwurf auf einem der ersten 100 Plätzen zu landen. Das habe ich erreicht. Ganz schlecht können meine Entwürfe also nicht sein 😉

Sichtbar werden

Wie schon erwähnt, wirst Du durch einen Contest sichtbarer. Im Idealfall hast Du aber schon eine große Sichtbarkeit durch Follower in den Sozialen Medien, Freunde oder treue Kunden. Kommuniziere Deine Teilnahme, damit all diese Personen für Dich beziehungsweise Deine Werke stimmen können. Das erhöht Deine Gewinnchancen ungemein.

Das wichtigste ist: Fang an und mach mit! Du hast nichts zu verlieren, aber viel zu gewinnen.

PS: Die Fotos zeigen meine Entwürfe für den letzten Contest. Die Anleitung findet Ihr in meinem Shop. Für den aktuellen habe ich auch schon wieder ein paar Ideen, obwohl ich eigentlich diesmal gar nicht teilnehmen wollte 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert